Ein kurzes Interview…mit mir selber, über mich und meinen Job. Wer bin ich und was mache ich.

Was steht auf meiner Visitenkarte?

Ich unterstütze Wissensdienstleister in allen Fragen von der digitalen Strategie bis hin zur Umsetzung – das kann ein neues innovatives Geschäftsmodell sein, aber auch die Erstellung von Webseiten, Landingpages oder die Konzipierung digitaler Produkte.

Digitalisierung ist nicht einfach der nächste Trend nach der Globalisierung.
Trends sind kurzlebig. Digitalisierung wird unser Leben nachhaltig verändern.
Globalisierung wird durch Digitale Technologien beschleunigt. Das Internet kennt fast keine Grenzen. Computer-Sprachen sind nicht an Nationalitäten gebunden.
Maschinen tauschen Wissen grenzübergreifend aus.

Ich liebe alles Digitale…Entwicklung geht durch Transformation…

Worum geht es in meinem Job?

Ich befinde mich wie viele andere im Wandel, in einer Umformung, was meine Angebote betrifft. Digitale Transformation bedeutet ein grundlegender Wandel, eine Umformung.

Ich unterstütze Wissensdienstleister bei ihrem digitalen Wandel – welche digitalen Strategien sie anwenden können, um ihr Wissen bzw. ihre Dienstleistung neu zu monetarisieren, um mehr Kunden zu erreichen. Dadurch ist eine Skalierung der Leistung möglich: Zeit wird nicht nur (1:1) direkt in Geld getauscht.

Mein Fokus liegt bei der technischen Umsetzung der passenden digitalen Strategie.

Wie ist mein Werdegang?

Unternehmerisches Denken ist mir nicht in die Windel gelegt. Ich wurde vor 42 Jahren in Bulgarien geboren. Transformationen sind Teil meines Lebens. Ich habe meine Schulzeit in staatlich organisierter Planwirtschaft verbracht.
Später, bei meinem Volkswirtschaftlichen Studium habe ich die Marktwirtschaft studieren können.

Ich wollte immer in eine kreative Richtung gehen. Ich habe mich dann für Webdesign entschieden. Für mich war das eine Mischung aus Technologie und Kreativität. Praxis und Theorie gehören für mich zusammen. Nach meinem Abschluss waren der Durst und die Suche nach Antworten noch da. Der Schwerpunkt meiner Dissertation lag auf den Neuen Medien und der visuellen Kommunikation.

Heute arbeite ich selbstständig als IT Dienstleisterin und ich stehe hinter den Marken „Look Online“ und „Online Podium“.

Digitalisierung ist für mich stark mit Weiterbildung verbunden.
Ich habe letztes Jahr Zertifizierungen zum Digital Consultant, zum e-Commerce und Social Media absolviert.

IT Dienstleistung ist mit Datenverarbeitung verbunden. Stichwort DSGVO, deswegen habe ich auch den „geprüften Datenschutzexperte“-Lehrgang gemacht.

Somit kann ich meinen Kunden ein gutes Rundum Paket anbieten!

Was ist das Coolste an meinem Job?

Ich liebe Veränderungen…Ich lerne gerne…Ich spreche schnell und agiere auch so…Ich bin agil und deswegen ist die digitale Transformation für mich das Richtige…IT und Dienstleistung sind heutzutage in ständiger Bewegung. Man darf nicht stillhalten und man kann kreativ sein.

Kurz gesagt – es ist nicht langweilig… Es ist eine ständiges Gehirn-Jogging… man ist zeit- und ortsunabhängig.

Was ist die Einschränkung in meinem Job?

Es gibt fast keine Einschränkungen, weil die Technologie schneller ist als wir Menschen.
Vielleicht die Zeit, weil man nicht alles ausprobieren kann, denn als Unternehmer muss man Prioritäten setzen.